Home
Wir über uns
Gesetzeslage
Unterstützer
Kontakt


Aktuelles

Weltweit Sachsen-Anhalt


30.11.2007 - Interessengemeinschaft schreibt 2. Brief an den Bischof



Interessengemeinschaft Gentechnikfreie Landwirtschaft  Harzkreis
Rosenwinkel 8
38820 Halberstadt
Tel.03941 567507
info@gentechnikfrei-harzkreis.de
www.gentechnikfrei-harzkreis.de

Bistum Magdeburg
z. Hd. Herrn Bischof
Dr. Gerhard Feige
M.-J.-Metzger-Str. 1
39104 Magdeburg

Halberstadt, 30. November 2007

Betreff: Biopark Gatersleben – Ihr Brief vom 14.11.07

Sehr geehrter Herr Bischof Feige,

vielen Dank für Ihren umgehenden Antwortbrief. Das zeigt, dass Sie unsere Bedenken ernst nehmen.

Seien Sie versichert, dass wir Ihrem Ansehen keinen Schaden zufügen wollten. Wir haben die Zahlen aus dem von Ihnen nicht dementierten Artikel des Rheinischen Merkur vom 26.4.2007 übernommen. Das ändert  im Grundsatz nichts daran, dass sich Ihr Vorgänger Herr Bischof Nowak über die Gero AG Tochter Futura GmbH am Biopark Gatersleben beteiligt hat.

Positiv haben wir zur Kenntnis genommen, dass Sie Herr Bischof Feige, sich des Problems des Engagements im Biopark bewusst sind. Hiermit bitten wir Sie, uns Einsicht in das ethische Gutachten  von Dr. theol. M.A. phil Markus Vogt „Gutachten zu ethischen Fragen der Gentechnik im Bistum Magdeburg“ zu geben.

Was kann es wert sein, den ethischen Grundsatz der katholischen Kirche „die Bewahrung der Schöpfung“ außer Kraft zu setzen und selbst in den Schöpfungsprozess einzugreifen. Wenn Generationen vor uns bereits unsere Natur so in Frage gestellt hätten wie wir, wären wir dann überhaupt noch da? Machen wir uns dann nicht in der ach so perfekten Welt um uns herum selbst überflüssig? Wir bedienen uns der Natur, wann bedient sie sich an uns?
Bei der Vielzahl der Probleme, die täglich auf uns einstürzen, gerät oft das wichtigste in den Hintergrund. Das wir uns nicht mehr bewusst sind, wo wir eigentlich herkommen.

Auch stellt sich berechtigt die Frage, wer wird dann, von diesen neuen patentierten Pflanzenformen profitieren? Wem gehört das Leben?

In der Medizin (rote Gentechnik) mag die Gentechnik ihre Berechtigung in einigen Bereichen haben. Die Entwicklung von Pharmapflanzen darf jedoch  nur unter abgeschlossenen Laborbedingungen und strengsten ethischen Gesichtspunkten erfolgen. Die Kirche sollte sich dafür einsetzen, dass keine Patente auf Leben erteilt werden dürfen.

Jeder Bürger muss das Wahlrecht weiterhin haben, ob er genveränderte Medikamente an sich selbst ausprobieren möchte. Wenn Pharmafirmen der Allgemeinheit und der Umwelt ihre neu geschaffenen Organismen aufzwingen, dann ist das ein sehr gefährliches Spiel für uns alle. Das darf die Kirche nicht auch noch unterstützen.

Nach unseren Erkenntnissen werden in dem Gewächshaus im Biopark in Gatersleben  genveränderte Organismen geschaffen, mit der Zielsetzung, diese später, an welchem Ort auch immer, in Freisetzungsversuchen zu testen.  Spätestens dann fängt die Problematik wieder von vorn an.

Aufgrund der Brisanz dieses Themas und der daraus entstehenden weitreichenden Konsequenzen bitten wir um neuerliche Prüfung Ihres Engagements in Gatersleben im Bistum. Gleichzeitig bitten wir, als Interessengemeinschaft, um einen Termin bei Ihnen im Hause.

 

In Erwartung einer positiven Reaktion
verbleiben wir
mit freundlichen Grüßen

 

die Interessengemeinschaft




Unterstützer

  Klaus Laßmann
Anwalt
Halberstadt
Das Kaufen politischer Entscheidungen (Gesetze, Satzungen oder Richtlinien) mittels direkter oder indirekter finanzieller Einflussnahme von ... [mehr]



Aktuelle Aktionen der Interessengemeinschaft

  - 12.05.2014

Buchlesung Buchhandlung Schönherr Filiale Bengsch...[mehr]

 
  - 27.10.2011

Pressemitteilung - Kreistag beschließt Austritt des Harzkreises aus Verein InnoPlanta e.V....[mehr]

 
  - 25.10.2011

Brief an Kreisräte - Austritt des Harzkreises aus dem Verein InnoPlanta...[mehr]

 



Weiterführende Links

  - www.umweltinstitut-muenchen.de

- www.keine-gentechnik.de

- www.gentechnikfreie-regionen.de

- www.standortregister.de

Copyright © 2007-2011 Christian Held

Home | Wir über uns | Aktuelles | Gesetzeslage | Unterstützer | Kontakt | Impressum